Mittwoch, 16. Dezember 2015

Auch 2015 wieder ein tolles Weihnachtsspiel!!

Die Festhalle war wieder voll und das Weihnachtsspiel war wieder ein voller Erfolg - den Eltern, den Kindern und allen anderen Besucherinnen hat es wieder sehr gefallen! Ein großes Danke an die Kinder der 4. Klasse, die das Stück "Die Weihnachtstanne" toll auswendig gelernt haben und obwohl ein Schauspieler kurzfristig krank geworden ist, toll eingesprungen sind. Unserem kranken Schauspieler wünschen wir baldige Besserung, schade, dass er nicht dabei sein konnte - vielleicht gibt es noch eine andere Gelegenheit. Ein großes Danke auch an die 2. Klasse für den sehr beeindruckenden Lichtertanz, ein Danke an die 3. Klasse für die tollen Bilder und ein Danke an die 1. Klasse für die fleißige Mithilfe bei den Vorbereitungsarbeiten. Ein großes Danke auch an den Schulchor und die Musikantinnen für die tolle Musik, grundsätzlich ein großes Danke an alle Kinder und LehrerInnen der Volksschule Schlitters!!! Auch bedanken möchten wir uns bei der Gemeinde für die Farben und die Möglichkeit in der Festhalle auftreten zu dürfen, bei Franz für die Zeit und die Reinigungsarbeiten, bei den Gemeindearbeitern für den Transport und die Hilfe mit den Kulissen, beim Kindergarten für die Kostüme und ein Hintergrundbild, bei der Landjugend für den Ausschank! Christoph hat uns auch großartig mit der Technik unterstützt - auch ein Dankeschön an ihn! Toll, dass wir auch schon ein richtiges "Stammpublikum" haben und einige jedes Jahr wieder kommen - danke dafür! Danke auch an die 4. Klasse vom letzten Jahr, die vollständig gekommen sind, weil ihnen das Weihnachtsspiel in den letzten Jahren auch immer schon gut gefallen hat! Danke an alle, die gekommen sind und uns ein Publikum sind - ohne euch könnten wir keine Theaterstück spielen!!! Danke noch einmal an alle, dass wir die Möglichkeit haben, solche tollen Theaterspiele seit über 20 Jahren machen zu dürfen!!!!






























Freitag, 4. Dezember 2015

Tatü Tataaa die Feuerwehr ist daaa..

Die dritte Klasse besuchte die Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Schlitters.
Ein herzliches Dankeschön geht an den Kommandanten Dietmar Eller und seinen fleißigen Helfer. Beide haben mit ihrem Engagement unseren Besuch bei der Feuerwache unvergesslich gemacht.

Hier nun ein paar Bilder und Eindrücke der Kinder:


Vor einer Woche waren wir bei der Feuerwehr Schlitters. Da gab es viele Feuerwehrautos, zum Beispiel ein Rüstfahrzeug, ein Tankfahrzeug und ein Lastfahrzeug.
Dann haben wir die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes gesehen.
Danach haben wir gelernt, dass die Feuerwehr nicht nur Brände löscht, sondern auch bergen und retten muss. Die Feuerwehr kann auch Brände im Wald löschen, das ist aber oft sehr schwer. Wir haben gelernt, dass wir nur bei einem wirklichen Notfall bei der Feuerwehr anrufen dürfen.
Die Feuerwehr kann sich bei einem Einsatz ganz schnell umziehen. Wenn die Feuerwehr zu einem Notfall fährt, muss sie trotzdem auf die Straße aufpassen.
Bei der Feuerwehr Schlitters sind 120 Männer. Der Chef der Feuerwehr ist der Bürgermeister.
Zum Schluss hat uns der Feuerwehrmann mit dem Feuerwehrauto zur Schule gefahren – das war spitze. Vielen Dank!

Ferhan

 
 


Wir waren letzte Woche am Freitag bei der Feuerwache. Zwei Feuerwehrmänner haben dort schon auf uns gewartet. Sie haben uns erzählt, wie viele Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen es in Schlitters gibt.
Die beiden Feuerwehrmänner zeigten uns ihre Ausrüstung und erzählten uns, was wir tun müssen, wenn das Feuer ausbricht.
Sie haben vier Feuerwehrautos: ein Löschfahrzeug und ein Tanklöschfahrzeug, ein Lastfahrzeug und ein Rüstfahrzeug.
Uns hat es sehr gut gefallen. Zum Schluss sind wir dann mit dem Feuerwehrauto in die Schule gefahren worden.

Candy
 

 

Bei der Freiwilligen Feuerwehr in Schlitters gibt es sechs junge Feuerwehrkinder. Wenn man zwölf Jahre alt ist, kann man zu der Jungfeuerwehr gehen. Die Feuerwehr hat ein Tanklöschfahrzeug, ein Rüstfahrzeug und ein Löschfahrzeug und ein Lastfahrzeug. Im Tanklöschfahrzeug ist eine Bergeschere.

Mir hat am besten das Löschfahrzeug gefallen. Zum Schluss sind wir mit dem Lastfahrzeug zurück zur Schule gefahren.

Josef